Home Home Musik Musik Youtube Youtube Kontakt Kontakt Impressum Impressum

Meine Musik Seite

© Alfred Horvath 2014   
Sausageblowfly
electrons form sound
Who am I ? Alfred Horvath alias “Sausageblowfly” (eine etwas eigenwillige Übersetzung des Ausdruckes  “Wurschtelbrummser”). Wurschtel = ein Wurschtel eben. Oder Neu-Deutsch “Mouthworker”. Und ein Brummser  ist eine Schmeissfliege. Also so eine Art Jacka Typ. Viel Luft und nix dahinter. Jene die uns zum Beispiel die  Internet Blase beschert haben oder andere Dinge die viel Geld gekostet haben. Da ich von Musik eigentlich  keine Ahnung habe dachte ich, dies sei ein passender Name für meine Musik. Also habe ich die besten  Voraussetzungen um als “Superstar” zu gelten.   Da meine Musik auch nicht grossartig verbreitet ist habe ich schon wieder einen Punkt auf der Superstar  Hitliste erreicht. Irgendwann mal wird in MTV eine Ansage gemacht mit “Superstar me mit seinem neuen Song  bla bla, der gerade auf der Single sowieso erschienen ist”. (ich frage mich immer noch, wo ich so eine Single  kaufen kann. Als ich noch Musik gekauft habe kostete eine LP ca. 20 Mark und eine Single 5 Mark. Für jene  die das nicht mehr kennen: eine Single war eine schwarze Scheibe mit etwas mehr Durchmesser als eine CD.  Dort passten ca. 5 Minuten Musik auf eine Seite. Die Rückseite konnte man auch abspielen. Das nannte man  die B Seite. Da hat man eine Sahpier oder Diamant Nadel gehabt die die Rillen der Seite abgefahren hat und  es kam Musik dabei raus. Aber wie gesagt, vielleicht bin ich nur zu blöd zu wissen, wo es von aktuellen Tracks  noch Singles gibt.) Musik musste ich schon in der Hauptschule (eine Schulform die es so viel ich weiss nicht mehr gibt. Damals  hat man dort Lesen, Schreiben und Rechnen lernen können) machen. Bekam immer eine 5. Zum Abschluss  war der Lehrer gnädig und gab mir eine 4. Dann war eine ganze Weile nix mehr mit Musik. Erst als ich mir  einen Amiga gekauft habe machte ich ein wenig Musik auf der Kiste. Habe mir einen A/D Wandler selber  gelötet (wie gut dass man so was mal gelernt hat) und mit dem Pro Tracker Töne aus dem Amiga gelockt.   Dann war wieder eine ganze Weile Schluss mit Musik. Magix hatte ihre Software Samplitude etwas  eineschränkt und umsonst vertrieben. Also nur 8 Tracks. (Das war ein großer Fehler von Magix. Wer macht  schon Musik mit mehr Spuren?) Also habe ich wieder angefangen aus dem Rechner Töne zu entlocken. Das  Ergbnis kann man anhören. Da man diese Töne nicht notwendiger weise Musik nennen kann habe ich den  Untertitel “electrons form sound” benannt. Ich denken dieser Ausdruck passt besser für meine Töne als es  Musik zu nennen.  
Home Home